Nachtpflege

Gute Nachtcremes sind wichtig für die Regeneration

Unsere Haut verliert bereits ab Mitte 20 an Spannkraft und ist jeden Tag zahlreichen Umweltstrapazen ausgesetzt. Nach einem langen Tag mit UV-Strahlung, verschmutzter Luft, Make-up und Schweiß, verdient unsere Haut Ruhe und Pflege. Verwöhnen Sie ihre Haut in der Nacht und gönnen Sie Ihr die pflegenden Wirkstoffe die sie verdient. Eine natürliche und qualitativ hochwertige Nachtcreme versorgt die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und Nährstoffen und unterstützt so ihre Regeneration.

Warum ist der Schlaf für unsere Haut so wichtig?

Das Wort Schönheitsschlaf existiert nicht ohne Grund. Der sichtbare Effekt von kurzen Nächten, durfte vermutlich jeder schon einmal im Spiegel feststellen. Die Augenlider und Mundwinkel sind nicht mehr ganz so straff und hängen etwas, die Augen sind gerötet und etwas angeschwollen, Schatten unter den Augen sind zu sehen und die Haut wird blass und bekommt ein ungesundes Aussehen. Während des Schlafens werden Wachstumshormone ausgeschüttet, die die Zellerneuerung vorantreiben und für eine straffere Haut sorgen. Die Hautaktivität ist nachts am größten und Hautzellen werden sogar bis zu dreimal schneller erneuert als tagsüber. Ausreichend Schlaf hat auch einen stressmindernden Effekt auf die Haut. Wenig Schlaf erhöht die Konzentration von Stresshormonen (Cortisol), die wiederum wichtige Regenerationsprozesse im Körper behindern.

Die Nachtcreme in Ihrer Abendroutine

Tages- wie auch Nachtcremes versorgen Ihre Haut mit Feuchtigkeit, Vitaminen, Antioxidantien und Fettsäuren. Während eine Tagescreme Ihre Haut vor Umwelteinflüssen schützt, den Teint ausgleicht und dabei möglichst leicht ist, unterstützt eine Nachtcreme vorrangig die Regeneration der Haut. Meist sind Nachtcremes reichhaltiger, spenden mehr Feuchtigkeit und haben keinen UV-Schutz. Am besten die Nachtpflege zum Schluss Ihrer abendlichen Pflegeroutine auf Gesicht und Hals auftragen und sanft einmassieren. So können alle Wirkstoffe über Nacht einziehen und Ihre Haut intensiv pflegen.

Welche Nachtcreme ist die richtige für Sie?

Über die Reichhaltigkeit der Nachtcreme entscheidet natürlich auch der Hauttyp. Die Bedürfnisse der Haut sind individuell und können sich im Laufe der Zeit ändern. So kann beispielsweise im fortgeschrittenen Alter oder in der kälteren Jahreszeit die Haut trockener werden und damit von einer stärker rückfettenden und reichhaltigeren Nachtcreme profitieren. Hochwertige Naturkosmetik Cremes enthalten wertvolle pflanzliche Fette, einen hohen Anteil an Antioxidantien wie die Vitamine A, C oder E und vor Feuchtigkeitsverlust schützende und nährende hautähnliche Substanzen wie z.B. Squalan, Ceramide oder Hyaluron. Wer zu Hautunreinheiten neigt, sollte eine Nachtcreme mit antibakteriellen Wirkstoffen wie z.B. Teebaumöl oder Kamille verwenden.

Naturally beautiful - natürlich schön!