Hyperpigmentierung

Als Hyperpigmentierung bezeichnet man kleine bis mittelgroße Flecken auf der Haut, die dunkler sind als die restlichen Stellen. Diese sogenannten Pigmentflecken können eine braune, gelbliche oder rötliche Farbe haben und können verschieden Ursachen haben.

In jedem Fall ist aber ein erhöhter Melaninspiegel für die Flecken verantwortlich. Melanin ist das Pigment, das für die Färbung der Haut, Haare und Augen verantwortlich ist. Eine Erhöhung des Melaninspiegels kann durch hormonelle Schwankungen, wie zum Beispiel während der Schwangerschaft, durch Medikamente, Kosmetika oder Sonnenlicht ausgelöst werden. In vielen Fällen verschwinden die Flecken nach einer Weile wieder von selbst, allerdings kann es gerade bei älteren Frauen ab 50 vorkommen, dass die Pigmentflecken bestehen bleiben. In diesen Fällen können Hautpflegeprodukte mit aufhellendem und ebnendem Vitamin C Abhilfe verschaffen. Aber auch andere natürliche Wirkstoffe wie Vitamin-A-Säure, Süßholzwurzel oder Niacinamide können die Hyperpigmentierung lindern und der Bildung neuer Flecken vorbeugen.