GESICHTSPFLEGE

Gesichtspflege

Anspruchsvoll, empfindlich oder unkompliziert? Jede Haut ist unterschiedlich und braucht daher einen individuellen Pflegeansatz. Welche Gesichtspflege die Richtige ist, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Der Hauttyp spielt bei der Auswahl der richtigen Pflegeprodukte eine entscheidende Rolle. Aussuchen können wir unseren Hauttypus leider nicht. Charakter und grundlegende Eigenschaften haben wir vererbt bekommen. Eine optimale Hautpflege liegt jedoch in unserer eigenen Hand. Neben dem Hauttyp spielen auch andere Faktoren wie zum Beispiel das Alter, die Jahreszeit, Umwelteinflüsse oder spezielle Umgebungen wie trockene Büroluft eine Rolle bei der Wahl der richtigen Pflegeprodukte. Die Ziel ist eine regelmäßige Pflegeroutine mit der man dauerhaft eine schöne und frische aussehende Haut bekommt.

Die verschiedenen Hauttypen

Jede Haut ist individuell und die Abgrenzung der einzelnen Hauttypen kann nicht immer trennscharf vorgenommen werden, sondern kann ineinander übergehen. Die folgende Übersicht zeigt die typischen Merkmale der verschiedenen Hauttypen.

Verschiedene Hauttypen Ueberblick

  • Normale Haut

- besitzt ausreichend Fett und Feuchtigkeit
- Säureschutzmantel ist intakt
- Haut ist elastisch und im Gleichgewicht
- in der Regel kaum sichtbare bis kleine Poren
- sieht glatt, rosig und geschmeidig aus

  • Fettige Haut

- produziert zu viel Talg
- glänzt und hat ein öliges, großporiges Aussehen
- neigt zu Unreinheiten und Pickeln
- häufig schlecht durchblutet, kann aufgedunsen wirken

  • Trockene Haut

- feinporig und spröde
- die Haut kann Feuchtigkeit schlecht binden
- glanzlos, neigt zu Fältchen, spannt schnell
- häufig erweiterte Äderchen auf den Wangen (Cuperose)
- dünner Schutzfilm, führt zu einer eingeschränkten Barrierefunktion
- Spannungsgefühl

Was bin ich für ein Hauttyp?

  • Mischhaut

- hat fettige als auch trockene bzw. normale Bereiche
- fettig ist vor allem die T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn
- Wangen und die Augenpartie sind oft trocken
- ideal ist es, die verschiedenen Hautbereiche entsprechend ihren Bedürfnissen zu pflegen

  • Empfindliche Haut

- reagiert sensibel auf Umwelteinflüsse und/oder Reinigung- und Pflegeprodukte
- gestörte Barrierefunktion, kann sich schlecht selbst schützen
- ist schnell irritiert und gerötet
- sehr dünn, spannt schnell, kann brennen
- früh einsetzende Hautalterung

  • Anspruchsvolle, reife Haut

- die Haut ermüdet und braucht länger zur Regeneration
- die Hautelastizität lässt nach
- Feuchtigkeit kann nicht mehr gut gebunden werden
- Fältchen und Linien im Mund- und Augenbereich
- oft unzureichend durchblutet und dadurch trocken und spröde

Verschiedene Hauttypen


Die richtige Pflegeroutine - Schritt für Schritt

  • Die Reinigung

Eine gründliche Gesichtsreinigung ist das A und O der Gesichtspflege Routine. Die Haut sauber zu halten ist einer der wichtigsten Maßnahmen, um Akne, Pickel und Unreinheiten zu vermeiden. Um die Haut von Talg und Ablagerungen zu befreien, ist eine sanfte, aber gründliche Gesichtsreinigung am Morgen und am Abend notwendig. Dazu gehört auch sorgfältiges Abschminken am Abend, da Rückstände von Make-up die Poren leicht verstopfen und zu Irritationen führen. Je nach Hauttyp, Anwendung und Vorlieben gibt es verschieden Arten von Reiniger: ReinigungslotionenReinigungsmilch und -balsam, sanfte ReinigungsöleSchaumreinigerSeifen oder Reinigungsgel. Jede Art von Reiniger hat bestimmte Reinigungs- und Anwendungseigenschaften, die für die Benutzung ausschlaggebend sind.

 

  • Das Tonisieren

Mit einem auf Ihren Hauttyp abgestimmten Gesichtswasser oder einer Toner klären und erfrischen Sie den Teint nach der Reinigung. Ein guter Toner ist ein wichtiger Bestandteil einer umfassenden Gesichtspflege. Er befeuchtet, unterstützt den natürlichen Säureschutzmantel der Haut und reinigt die Haut von eventuell zurückgebliebenem Schmutz oder von Rückständen von Reinigungsprodukten. Zudem verfeinert er die Poren und bereitet die Haut ideal auf die nachfolgende Pflege vor. Ein hochwertiger Naturkosmetik Toner (auch Tonic, Tonikum oder Gesichtswasser genannt) kann der letzte Schritt in der Gesichtsreinigung sein, oder aber auch der erste Schritt in der Pflegeroutine. 

  • Das Gesichtsöl und -serum

Bei Blanda Beauty führen wir Gesichtsöle und Gesichtsseren von höchster Qualität. Ob trockene, empfindliche, ölige oder Mischhaut, wertvolle, reine Bio-Öle aus Hagebutte, Jojoba, Kamelie, Hanf, Moringa, Traubenkern, Argan, Baobab oder Marula bilden die Grundlage guter Gesichtsöle und pflegen jeden Hauttyp. Kombiniert mit natürlichen Pflanzenextrakten aus Weidenrinde, Nachtkerze, Salbei, Boysenbeere oder Kiwi und Vitamin C und ätherischen Ölen, liefern Gesichtsöle und -seren konzentriert Nährstoffe und Vitamine in die oberen und tieferen Hautschichten. Sie bekämpfen Anzeichen vorzeitiger Hautalterung, regen die Zellerneuerung an, straffen die Haut und stärken die Elastizität.

Auch Unreinheiten können mit Gesichtsölen oder -seren bekämpft werden, denn viele von ihnen haben antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften. In einem Serum stecken Pflegewirkstoffe in hochkonzentrierter Form. Öle und Seren können solo oder vor dem Auftragen einer Creme benutzt werden. Öle und Seren werden von der Haut sehr gut aufgenommen, ziehen schnell ein und spenden Extra-Feuchtigkeit.

  • Die Creme

Die Tages- und Nachtpflege wird abgerundet, indem Sie eine auf Ihren Hauttyp abgestimmte Creme auftragen. Tagsüber ist eine Creme mit Sonnenschutz oft eine bevorzugte Wahl, um die Haut nicht nur zu pflegen sondern auch vor den schädlichen Auswirkungen von UV-Strahlen zu schützen. Alternativ, kann natürlich auch ein spezielles Sonnenschutzprodukt über der Tagescreme aufgetragen werden. Leicht getönte Pflegecremes, sogenannte BB Cremes (oder CC Cremes mit Sonnenschutz) sind ebenfalls beliebt und können, wenn es schnell gehen muss, schon mal das Make-up ersetzen. Nachts läuft die Regeneration der Haut auf Hochtouren - wählen Sie eine Nachtpflege mit hohem Wirkstoffanteil oder einer reichhaltigeren Formulierung.

  • Peelings und Masken ergänzen die tägliche Gesichtspflege

Peelings sind Glattmacher mit Sofort-Effekt. Bei Peeling-Produkten wird die reinigende Wirkung durch die Zugabe von sehr feinen, leicht abrasiv oder abrubbelnd wirkenden Substanzen gesteigert (Ausnahme: Enzymatisch wirkende Peelings). Bei herkömmlicher Kosmetik kommen meist synthetische Partikel (anderes Wort: Mikroplastik) für diesen Zweck zum Einsatz. Bei Naturkosmetikprodukten kommen hingegen nur natürliche Substanzen wie zum Beispiel feinpulverige Kiesel- oder Tonerde, Jojobaperlen oder feingemahlene Olivenkerne als Schleifkörper zur Anwendung. Dadurch reinigen Peelings porentief und entfernen abgestorbene Hautschüppchen. Masken spenden Feuchtigkeit und versorgen die Haut mit wertvollen Nährstoffen. Beide Pflegeprodukte idealerweise ein- bis zweimal in der Woche nach der Reinigung anwenden.

Gesichtspflege ist individuell

Eine umfassende Gesichtspflege ist letztlich eine sehr individuelle Angelegenheit. Um die individuell passenden Produkte zu finden, müssen sicherlich die meisten von uns auch etwas experimentieren. Wir hoffen mit unserem kleinen Überblick den Einstieg erleichtert zu haben. Weitere Informationen zu unseren Reinigungs- und Pfelgeprodukten sind in den jeweiligen Kategorien zu finden.

Naturally beautiful - schön natürlich!